Erfahrungsbericht Adulla Seferi

Ein Jahr bei der INVA mobil

Ein ganzes Jahr. Als ich mich entschieden habe, den Zivildienst anstelle des Militärs zu machen, war mir von Beginn an klar, ich mache alles am Stück. Die Suche war auch ziemlich einfach mit dem Portal, welches vom Zivildienstamt zur Verfügung gestellt wird. Da ich diese Chance nutzen wollte, um dem Büroalltag zu entfliehen, entschied ich mich eine soziale Zivildienststelle anzugehen.

„Erfahrungsbericht Adulla Seferi“ weiterlesen

Schutzkonzept der INVA mobil

Ausgangslage:
Die fünfte Welle hat uns voll im Griff. Damit wir dieser veränderten Situation gerecht werden, passen wir unser Schutzkonzept an.
Sehr viele Fahrgäste holen wir in Alters- und Pflegeheimen oder anderen Institutionen ab. Diese haben vom Kanton strenge Vorlagen erhalten. Einige setzten sich noch höhere Standards. Damit wir beim Transport diese Bemühungen nicht zunichtemachen, passen wir unser Schutzkonzept an.

Massnahmen:
Neu werden unsere Fahrerinnen und Fahrer eine FFP2 Masken tragen. So können wir gewährleisten, dass der optimalste Schutz für unsere Fahrgäste und auch für unserer Mitarbeitenden umgesetzt wird.
Zudem lassen wir unsere Mitarbeitenden repetitiv testen.

Wir desinfizieren und lüften regelmässig unsere Autos und die Hygienevorschriften wie häufiges Händewaschen und Hände desinfizieren setzten wir schon lange um.

Gemeinsam gegen das Virus!

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, sind wir sehr gerne für Sie da.

Erfahrungsbericht Thomas Marti

Ich habe meinen langen Zivildiensteinsatz bei der InvaMobil in Solothurn geleistet.

Ich blicke zurück auf 132 Diensttage bei der INVA Mobile in Solothurn. Begonnen im Februar 2016 und beendet am 20.März 2020. Es waren vier sehr interessante und lehrreiche Einsätze bei Euch. Ich hatte dazumal nach meiner Lehre als Polymechaniker die Reckrutenschule als Panzer Mechaniker in Thun beendet.

„Erfahrungsbericht Thomas Marti“ weiterlesen

Club 200 bei der Rega

Ein Besuch im Rega Center in Zürich- ein besonders Erlebnis für unsere Club 200 Mitglieder.

Wer kennt sie nicht die rega. Fast jeder hat von ihr gehört oder wurde vielleicht sogar schon von der rega ins Spital geflogen. Doch die Organisation hautnah zu erleben ohne krank oder verunfallt zu sein, ist nochmals eine ganz andere Dimension. Hätten sie es gewusst? Das sind die Grundsätze der rega.

„Club 200 bei der Rega“ weiterlesen